Weiterbildungen

24. März 2018: Dritte Schweizer Tagung zur Mensch-Tier-Beziehung

Am Samstag, 24. März 2018, lädt das IEMT Schweiz zur dritte Schweizer Tagung zum Thema der Mensch-Tier-Beziehung mit dem Titel „Tiergestützte Interventionen: ein Gewinn für die Gesellschaft dank Forschung und Praxis“ ein. Der thematische Schwerpunkt liegt auf den gesellschaftlichen Auswirkungen der Interaktionen zwischen Menschen und Tieren, die mit den neuesten Forschungsergebnissen und bestehenden Praxisprojekten untermauert werden.
Die Tagung wird auch in diesem Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem REHAB Basel und dem Schweizerischen Tropen- und Public Health Institut (Swiss TPH) durchgeführt. Neu ist die Zusammenarbeit mit der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fakultät für Psychologie an der Universität Basel.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie unter http://www.iemt.ch/tagung

26. Februar 2017: 15. Generalversammlung GTTA in Wil

Am Sonntag, 26. Februar 2017, findet die 15. Generalversammlung der GTTA mit einem Rahmenprogramm (Weiterbildung) in Wil statt. Nebst den Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres werden wir von Gaby Bertolaso, Heilpädagogin HfH Zürich und Reitpädagogin PT-CH, in die Qualitätssicherung bei tiergestützten Interventionen am Beispiel der pferdegestützten Therapie eingeführt.

Hierzu die Einladung, Informationen zum Tagesablauf und das Abstract des Rahmenprogramms.

6. November 2016: GTTA Weiterbildung

Am Sonntag, 6. November 2016, findet im EPI Park in Zürich die GTTA Weiterbildung statt zum Thema Die Bedeutung der Mensch-Tier-Beziehung zwischen einem Tierarzt und seinen Patienten. Diese Weiterbildung ist auch offen für Mitglieder von VIETA und VSHS. Die Einladung zur Weiterbildung mit näheren Informationen finden Sie HIER.

23.11.2016: VIETA Weiterbildung

Am Sonntag, 23. Oktober 2016, findet im CAREUM in Aarau die VIETA Weiterbildung zum Thema „Homöopathie für Tiere – richtig anwenden“ statt.

Die Ausschreibung finden Sie hier. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

ab 2017: Ausbildunglehrgang TGT/TGP/TGF

Das Institut für angewandte Ethologie und Tierpsychologie führt in Zusammenarbeit mit der Psychotherapeutischen Praxis Altamira in St. Gallen und im Auftrag der Gesellschaft für Tiergestützte Therapie und Aktivitäten (GTTA) den Kurs in Tiergestützter Therapie, Tiergestützter Pädagogik und Tiergestützter Fördermassnahmen durch.
Detaillierte Informationen zum Kurs finden Sie hier.

Das Gesuch um Zulassung zum Kurs finden Sie hier.

ab 20. Februar 2016: VIETA und GTTA Weiterbildungen

Das Lernzentrum Turner, Seestrasse 268, Horgen/ZH, bietet jeweils 7 Interessenten die Gelegenheit an vier Samstagnachmittagen von 14:00-16:00 Uhr an Ethischen Gesprächen zu spannenden Themen teilzunehmen. Die Themenblocks werden von VIETA und GTTA als Weiterbildungsveranstaltung anerkannt. Der erste Themenblock “Rund ums Haustier” beginnt am 20. Februar 2016. Weitere Informationen finden Sie HIER.

12